Grußwort des Studiendekans

Prof. Dr. med. Thorsten Schäfer

Die Universitätskliniken für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie und Proktologie, für Anästhesiologie und für Urologie am Klinikum Herford bilden mit großem Engagement Medizinstudierende für ihren Beruf aus.

Ziel dieses Studiums ist der wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildete Arzt, der zur selbständigen und eigenverantwortlichen ärztlichen Berufsausübung, zur Weiterbildung und zu ständiger Fortbildung befähigt ist.

Die klassischen Unterrichtsformate Vorlesung, Seminar, Praktikum und Unterricht am Krankenbett werden dabei zunehmend durch moderne, kompetenzfördernde Maßnahmen ergänzt:

In Skills-Laboren lernen die Studierenden gezielt praktische Fertigkeiten an Modellen, in der Simulation und an Probanden und geschulten Simulationspatienten. Von einfachen Handgriffen bis zu komplexen Notfallsimulationen werden ärztliche Kenntnisse, Fertigkeiten und professionelles Handeln und Kommunizieren trainiert.

Flankiert wird der Wissensaufbau von E-Learning-Programmen. Die Digitalisierung von Lehrinhalten in der Medizin ist ein vielversprechender Ansatz, den Präsenzunterricht zu untermauern und noch effizienter zu gestalten.

Schließlich unterrichten fachärztlich geschulte Studierende jüngere Studierende in Tutorien gezielt in ärztlichen Fertigkeiten, etwa in Anamnese- und Untersuchungstechniken, der Sonographie und der Ersten Hilfe.

Mit Ihrer Unterstützung der Lehre, etwa zur Ausstattung der Skills-Labore, des simulationsgestützten Ausbildungs-trainings, der Förderung studentischer Tutorien oder  des E-Learnings fördern Sie die Ausbildung von Medizinstudierenden am Klinikum Herford direkt und in sehr effektiver Weise. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Förderverein der Universitätskliniken am Klinikum Herford e.V.